Herzlich Willkommen bei der DGMP

Die DGMP ist die deutsche wissenschaftliche Fachgesellschaft für Medizinische Physik.  Aufgaben und Ziele

Deutsche Gesellschaft für
Medizinische Physik e.V.

Ernst-Reuter-Platz 10
10587 Berlin

Tel.: 030 / 3983 5190
Fax.: 030 / 9160 7022
office@dgmp.de

DGMP-Webinare - nächstes Webinar am 21.02.2019

Das Programm der DGMP/DPG-Webinarreihe für das Wintersemester 2018/2019 ist fertig:

Donnerstag, 29.11.18, 14:00 Uhr: Stefan Rietsch, Universität Düsseldorf: Evaluation einer 8-Kanal-Sende/32-Kanal-Empfangsspule für die 7T MRT im Körper

Donnerstag, 06.12.18, 14:00 Uhr: Dr. Niels Wegner, Klinikum Stuttgart: Elektronische Patientenakte und Workflowsteuerung im MOSAIQ im Zusammenspiel mit der OPASCA Workflowsuite

Donnerstag, 07.02.19, 14:00 Uhr: Gregor Bruggmoser, Universitätsklinikum Freiburg: Dosimetrie kleiner Felder

Donnerstag, 21.02.19, 14:00 Uhr: Prof. Björn Poppe, Universität Oldenburg: Aktuelles Vorgehen nach Norm – Messung der Wasser-Energiedosis

Das nächste Webinar findet am Donnerstag, 21. Februar 2019 um 14:00 Uhr statt. Der Referent Herr Prof. Dr. Björn Poppe der Universität Oldenburg gibt unter dem Titel "Dosimetrie nach der Sondenmethode - zwei Sichtweisen auf die Methodiken nach DIN" eine Übersicht zur Messung der Wasser-Energiedosis:

"Die messtechnische Bestimmung der Energiedosis in Wasser ist eine der methodischen Grundlagen der modernen Strahlentherapie. In Deutschland wird sie im Rahmen verschiedener Normen geregelt. In DIN 6801-/2  wird die die Sondenmethode im allgemeinen Fall und in 6809-8 ihre Umsetzung in der Kleinfelddosimetrie beschrieben. Dabei wird ausgehend von der sogenannten „Mutter aller Formeln“ die Energiedosis in Wasser durch die Messung mit einer Sonde bestimmt. Das eigentliche Messsignal wird  mit Kalibrier-, Korrektur- und Störfaktoren modifiziert, um die Wasserenergiedosis am sogenannten Messort zu erhalten.

In diesem Vortrag wird eine formal grundlegende Sichtweise auf die Bestimmung der einzelnen Faktoren und deren Zusammenhang zu den Detektoreigenschaften näher beleuchtet. Der Vortrag dient damit der Rekapitulation der physikalischen Grundlagen der Sondenmethode. Es wird deutlich werden, dass die Fluenz der geladenen Sekundärteilchen der wesentliche Faktor bei der Bestimmung der Energiedosis ist. Im zweiten Teil wird daher eine, von Hartmann und Zink entwickelte, alternative Sichtweise der Sondenmethode auf der Grundlage von Elektronen-Fluenz Spektren vorgestellt."

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Email an webinar@dgmp.de an. Sie müssen sich nur noch einmal pro Halbjahr für das Webinar anmelden und erhalten dann automatisch die Zugangsdaten für alle Webinare des Programms. Für weitere Informationen (insbesondere die verwendete Plattform "GoToMeeting" betreffend) beachten Sie bitte die Hinweise auf: https://www.dgmp.de/de-DE/588/dgmp-webinare

Eine Info zu den Weiterbildungspunkte der DGMP für Webinare: Das Webinar läuft unter der Kategorie 1.3 (Innerbetriebliche Weiter- und Fortbildung). Hierfür können Sie ohne Nachweis bis zu 15 LP/Jahr deklarieren.  Pro Webinar, an dem Sie teilgenommen haben, erhalten Sie 1 LP.