Herzlich Willkommen bei der DGMP

Die DGMP ist die deutsche wissenschaftliche Fachgesellschaft für Medizinische Physik.  Aufgaben und Ziele

Deutsche Gesellschaft für
Medizinische Physik e.V.

Ernst-Reuter-Platz 10
10587 Berlin

Tel.: 030 / 3983 5190
Fax.: 030 / 9160 7022
office@dgmp.de

DGMP-Webinare - nächstes Webinar am 07.02.2019

Das Programm der DGMP/DPG-Webinarreihe für das Wintersemester 2018/2019 ist fertig:

Donnerstag, 29.11.18, 14:00 Uhr: Stefan Rietsch, Universität Düsseldorf: Evaluation einer 8-Kanal-Sende/32-Kanal-Empfangsspule für die 7T MRT im Körper

Donnerstag, 06.12.18, 14:00 Uhr: Dr. Niels Wegner, Klinikum Stuttgart: Elektronische Patientenakte und Workflowsteuerung im MOSAIQ im Zusammenspiel mit der OPASCA Workflowsuite

Donnerstag, 07.02.19, 14:00 Uhr: Iclal Sinankili, TU Dortmund: Dosimetrie kleiner hochenergetischer Photonenfelder – Vergleich zwischen den Dosimetrieprotokollen DIN 6809-8 und IAEA TRS-483

Donnerstag, 21.02.19, 14:00 Uhr: Prof. Björn Poppe, Universität Oldenburg: Aktuelles Vorgehen nach Norm – Messung der Wasser-Energiedosis

Das nächste Webinar findet somit am Donnerstag, 7. Februar 2019 um 14:00 Uhr statt. Die Referentin Frau Iclal Sinankili der TU Dortmund gibt unter dem Titel "Dosimetrie kleiner hochenergetischer Photonenfelder – Vergleich zwischen den Dosimetrieprotokollen DIN 6809-8 und IAEA TRS-483" einen Einblick in die Dosimetrie hochenergetischer Photonenfelder:

"In der modernisierten Strahlentherapie kommen häufig sehr kleine Felder zum Einsatz. Ziel dieser Arbeit ist die Untersuchung der messtechnischen Herausforderungen kleiner Felder. Die DIN-6809-8 und das IAEA-TRS-489 empfehlen Verfahren für die Dosismessung in kleinen Feldern. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt auf dem Vergleich dieser beiden Protokolle.

Zudem werden verschiedene Kleinfelddosimeter miteinander verglichen. Zur Dosimetrie wurden die PinPoint-Kammer, der Diamantdetektor und der Diodendetektor verwendet. Die Ergebnisse der Referenzdosimetrie und der Outputfaktoren zeigen, dass die beiden Protokolle innerhalb der Unsicherheiten in einem 2,5 %-Niveau dieselben Ergebnisse liefern.

Zudem wurden Tiefendosiskurven und Querprofilkurven aufgenommen und anschließend mit dem Eclipse Bestrahlungsplanungssystem verglichen.

Aufgrund der höchsten Gewebeäquivalenz und der kleinsten Abmessung dient der Diamantdetektor im Rahmen dieser Arbeit als Referenzdetektor. Anhand der aufgenommenen Kurven konnten signifikante Dosisunterschätzungen des Pin-Point-Detektors und leichte Dosisüberschätzungen des Diodendetektors beobachtet werden.

Der Vergleich mit dem Eclipse-Planungssystem zeigt, dass das Planungssystem die Dosis unterhalb einer Feldgröße von (2×2) cm unterschätzt."

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Email an webinar@dgmp.de an. Sie müssen sich nur noch einmal pro Halbjahr für das Webinar anmelden und erhalten dann automatisch die Zugangsdaten für alle Webinare des Programms. Für weitere Informationen (insbesondere die verwendete Plattform "GoToMeeting" betreffend) beachten Sie bitte die Hinweise auf: https://www.dgmp.de/de-DE/588/dgmp-webinare

Eine Info zu den Weiterbildungspunkte der DGMP für Webinare: Das Webinar läuft unter der Kategorie 1.3 (Innerbetriebliche Weiter- und Fortbildung). Hierfür können Sie ohne Nachweis bis zu 15 LP/Jahr deklarieren.  Pro Webinar, an dem Sie teilgenommen haben, erhalten Sie 1 LP.