Herzlich Willkommen bei der DGMP

Die DGMP ist die deutsche wissenschaftliche Fachgesellschaft für Medizinische Physik.  Aufgaben und Ziele

Deutsche Gesellschaft für
Medizinische Physik e.V.

Ernst-Reuter-Platz 10
10587 Berlin

Tel.: 030 / 3983 5190
Fax.: 030 / 9160 7022
office@dgmp.de

Young Investigator Award der DGMP, gefördert von SIEMENS Healthineers

Zur Förderung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergibt die DGMP jährlich den Young Investigator Award, mit dem ein hervorragender Vortrag im Rahmen der wissenschaftlichen Jahrestagung ausgezeichnet wird.

Die Bewerbung erfolgt bei der Anmeldung eines Beitrags über die Tagungshomepage der DGMP-Jahrestagung. Bewerber dürfen zum Zeitpunkt der Anmeldung des Beitrags zur DGMP-Jahrestagung nicht älter als 30 Jahre sein. Bei mehreren Verfassern sollte der Bewerber überwiegend zur präsentierten Arbeit beigetragen haben. Es werden nur Beiträge berücksichtigt, die als Vortrag angenommen wurden.

Die besten sechs Abstracts aus dem Bewerberfeld werden bei der wissenschaftlichen Jahrestagung im Rahmen des Young Investigator Forums präsentiert und von der Verleihungskommission nach den Kriterien Originalität, Qualität und Präsentation der Arbeit bewertet. Für den hierbei am besten bewerteten Beitrag wird der Young Investigator Award verliehen. Die Verleihung erfolgt unter Ausschluss des Rechtswegs.

Das Young Investigator Forum wird von Siemens Healthineers mit 1.000 Euro gefördert. Hiervon entfallen 750 Euro auf das Preisgeld für den Young Investigator Award und 250 Euro auf Büchergutscheine im Wert von jeweils 50 Euro für die übrigen fünf Teilnehmer des Young Investigator Forums.

Träger des Young Investigator Awards

2018 Stefan H. G. Rietsch, Essen

2017 Dennis Zelle, Tübingen

2016 Patrick Wohlfahrt, Dresden

2015 Inge M. Kalis, Freiburg i. Br.

2014 Umar Masood, Dresden

2013  Janet Friedrich, Mainz

2012  Ferdinand Schweser, Jena / Stephan Helmbrecht, Dresden

2010  Friedrich Wetterling, Mannheim

2008  Sandra Huff, Freiburg / Janina Fels, Aachen

2007 Armin N. Nagel, Marc-André Weber, Lothar R. Schad, Heidelberg / Martin Hillbrand, Christian Kirisits, Johannes Dimopoulos u.a, Wien

2006  Sebastian Schmitter, Michael Amann, Lothar Schad, Heidelberg / Hugo de las Heras, München

2005  Mark Rickhey, Regensburg / Elinore Wieslander, Lund, Schweden

2004  Jan Sedlacik, Jena / Peter, Seidel, Leipzig

2003  M. Hub, Heidelberg / A. Morbach, Mainz

2002  Ina Kyas, Heidelberg / C. Kirisits, Wien

2001  Marcel Schreithauer, Jena / Peter Siegler, Heidelberg