Herzlich Willkommen bei der DGMP

Die DGMP ist die deutsche wissenschaftliche Fachgesellschaft für Medizinische Physik.  Aufgaben und Ziele

Deutsche Gesellschaft für
Medizinische Physik e.V.

Ernst-Reuter-Platz 10
10587 Berlin

Tel.: 030 / 3983 5190
Fax.: 030 / 9160 7022
office@dgmp.de

Treffen AK Strahlenschutz (K4) am 26.01.2018 in Bremen

Der Arbeitskreis „Strahlenschutz“ der DGMP setzt sich mit einem breiten Spektrum von Fragestellungen des Strahlenschutzes in der Medizin auseinander. Alle am Strahlenschutz Interessierte, denen an einem informellen Informationsaustausch gelegen ist oder die gemeinsam speziellen Fragestellungen aus dieser Thematik nachgehen wollen, möchte ich sehr herzlich zur Sitzung am 26. Januar 2018 nach Bremen einladen.

Um vorab zu wissen, wie viele Personen in etwa zu erwarten sind, bitte ich um eine Anmeldung per Email, Fax oder Telefon an Mario Liebmann:

Mario Liebmann, Klinikum Links der Weser, Seminar für Strahlenschutz
Tel. (0421) 879-1595, Fax: (0421) 879-1732
Email: mario.liebmann@klinikum-bremen-ldw.de

Mit freundlichen Grüßen
Heiner von Boetticher

Ort und Zeit

Beginn: Freitag, 26. Januar 2018, 16.00 Uhr
Ende: gegen 19.00 Uhr (anschließend inoffizieller Teil bis ca. 21.00 Uhr)

Sitzungsort: Hotelvorschlag (Sonderpreis):
Visit Academy Links der Weser Visit Hotel Links der Weser (gleiche Anschrift)
Senator-Weßling-Str. 1a Tel: (0421) 949 56 – 100
28277 Bremen-Obervieland Fax: (0421) 949 56 – 200
Internet: www.visit-hotel.de

Anfahrt

Vom Hbf mit Straßenbahn Linie 4 oder 5 Richtung Arsten (Haltestelle Klinikum Links der Weser).
Autobahn A 1; Abfahrt Brinkum, ca. 1 km stadteinwärts fahren; von Kattenturmer Heerstraße rechts in die Theodor-Billroth-Straße abbiegen; Ausschilderung beachten.

Tagesordnung

1. Annahme der Tagesordnung und Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung
2. Thomas Hertlein/Michael Wucherer (Klinikum Nürnberg): Personendosimetrie an urologischen Arbeitsplätzen und im Hybrid-OP mit Blick auf das neue StrlSchG
3. Robin Etzel (Technische Hochschule Mittelhessen, Giessen): Schutzwirkung unterschiedlicher Strahlenschutzmittel in der interventionellen Radiologie
4. Heiner von Boetticher (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg):
Strahlenschutzmittel im Bereich Kardiologie
5. Informeller Informationsaustausch, Thematisierung spezieller Fragestellungen
6. Festlegung der Themen des nächsten Treffens
7. Verschiedenes